03.01.2016

Absturz im letzten Drittel

Salzgitter-hec2

Erstes Spiel des neuen Jahres, und wenn man so will, der Beginn der Rückrunde. Aufgrund widriger Witterung, und der verzögerten Anreise des Harsefelder Teams mußte die Partie der Salzgitter Icefighters 1b gegen den HEC um ca. 30 minuten später anfangen.

Die mitgereisten Zuschauer (ja die gab es!) sahen eine beherzte Harsefelder Mannschaft. Im ersten Drittel hatte Salzgitter ein leichtes Übergewicht an Chancen und konnte zwei davon nutzen. Doch der HEC spielte gut mit. Besonders Florian Compart konnte sich häufig auszeichnen, und auch Janko Ohrt spielte mit viel drang nach vorne ein außerordentlich gutes Spiel.

Im zweiten Drittel hatte sich der HEC sogar ein leichtes Übergewicht erarbeitet und konnte auf 1:2 durch Hanno Lindemann verkürzen. Lediglich ein Überzahltreffer kurz vor Drittelende sorgte für das nominell ausgeglichene Drittel.

Im letzten Drittel schienen bei einigen Spielern dann aber die Kondition nachzulassen, und dies führte umgehend zu einer fahrigen und teilweise undisziplinierten Spielweise. Somit konnte Salzgitter auf 4:1 erhöhen. Auch wenn Niko Spittkau nochmal zum 4:2 verkürzen konnte, wurde es nun erneut auf der Strafbank des HEC etwas eng. Kevin Kühne mußte sogar vorzeitig zum duschen und Sebastian Paulsen fing sich eine 10min Strafe ein. Damit wurde es mit der Spielerdecke des HEC schon etwas eng. In wenigen Minuten wurde dann das Spiel aus der Hand gegeben und Salzgitter zog mit 7:2 davon. Erst eine Auszeit von Trainer Micha Jahnke brachte das Team wieder in die Spur, und das Spiel konnte ohne weiteren Gegentreffer beendet werden.

Am Sonntag den 10.01. sind um 19:30 die Weserstars Bremen 3 in Harsefeld zu Gast.


Weitere News

  • 17.10.2016 - Spieler gesucht ! du hast sicher in der Zwischenzeit ... mehr
  • 28.02.2016 - Saisonabschluss verpfiffen! Es hätte ein sehr ... mehr
  • 21.02.2016 - Neuer Negativrekord 71 Scorer-Punkte konnte Nordhorn am ... mehr
  • 14.02.2016 - Adendorf revisited Wer erinnert sich nicht an das ... mehr
  • 05.02.2016 - Das war großartiges Eishockey! Jedenfalls vom Gegner. ... mehr
Übersicht