20.12.2015

Nervös und undiszipliniert

Hec-adendorf

Auch im vierten Saisonspiel musste der HEC eine Niederlage einstecken. Gegen die „Old Boyz“ vom Adendorfer EC konnte in der Vorsaison noch der einzige Sieg erlangt werden, und so war der teaminterne Anspruch an dieses Spiel entsprechend hoch. Doch die Adendorfer haben eine deutlich verjüngte Mannschaft und sind wesentlich stärker als im Vorjahr aufgetreten.

Das Harsefelder Team hat mit 3 Sturm- und 2 Verteidigungsreihen eine gute Besetzung aufgeboten. Im ersten Drittel konnte man auch noch gut mithalten und mit einem 1:1 in die erste Pause gehen. Doch das war für den harsefelder Anspruch eben nicht genug. Leider konnte Micha Jahnke sein Team in der Pause nicht aufrütteln. Eher im Gegenteil, denn das zweite Drittel war das Schwächste in dieser Partie. Die Strafen begannen sich zu häufen und das viele Unterzahlspiel zehrte an den Kräften. Fünf Tore wurden kassiert und lediglich ein Eigenes durch Penalty erziehlt.

Im letzten Drittel hatte man sich wieder etwas gefangen, und dieses Drittel ebenfalls mit 1:1 abgeschlossen. Im ganzen aber zu wenig. Der Kaderumbau beim HEC führt bisher zwar zu ansehnlicherem Spiel, aber noch zu selten zum Torerfolg. Zu nervös agierten die HEC Spieler und zu viele Strafen wurden eingesammelt.

Jetzt geht es im neuen Jahr am 3.1. nach Salzgitter zum Rückspiel gegen die Reserve der Icefighters. Das nächste Heimspiel ist dann am 10.1 gegen die Weser Stars 3 „Red Barons.


Weitere News

  • 17.10.2016 - Spieler gesucht ! du hast sicher in der Zwischenzeit ... mehr
  • 28.02.2016 - Saisonabschluss verpfiffen! Es hätte ein sehr ... mehr
  • 21.02.2016 - Neuer Negativrekord 71 Scorer-Punkte konnte Nordhorn am ... mehr
  • 14.02.2016 - Adendorf revisited Wer erinnert sich nicht an das ... mehr
  • 05.02.2016 - Das war großartiges Eishockey! Jedenfalls vom Gegner. ... mehr
Übersicht